Layercake Törtchen

Törtchen mit Schokolade und Beeren

Februar 12, 2016
Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Oh happy day!

Endlich gibt es wieder ein richtig schokoladiges Törtchen bei Törtchenzauber! Ist es nicht ein Traum? Innen fluffig-saftige Vanille-Böden, dazwischen zarte Heidelbeeren und Himbeeren und außenherum eine wunderbar leckere italienische Schokoladen-Buttercreme. Doch damit nicht genug: Das Ganze wird getoppt von einer Glasur aus Schokolade und Himbeeren…Na, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen?

Das hübsche Törtchen habe ich zu einem Geburtstag gebacken. Es war sozusagen eine Maßanfertigung! Das Geburstagskind hat sich eine leckere Schokoladentorte mit fruchtigen Himbeeren gewünscht. Und ich hatte mal wieder richtig Spaß dabei, eine tolle dreischichtige Torte zu zaubern. Eigentlich mag ich Buttercreme auch  nicht so gerne, da die meistens so schwer ist und so doll nach Butter schmeckt (ist eigentlich logisch wenn das Ding Buttercreme heißt…). Ich habe hier aber eine italienische Buttercreme verwendet, die wirklich super lecker schmeckt und sich richtig gut verarbeiten lässt. Ein echtes Träumchen!

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Das Rezept reicht für eine Form mit 20 cm Durchmesser

Für den Teig:

350 g Butter

400 g Zucker

8 Eiweiß

550 g Dinkelmehl

2 Prisen Salz

500 ml Buttermilch

2 TL Vanille-Extrakt

1 P. Backpulver

Für die Füllung:

200 g Heidelbeeren

200g  Himbeeren

Für die Creme:

4 Eier (120 g Eiweiß)

270 g Zucker

150 g Puderzucker

380 g Butter (Zimmertemperatur)

50 g Kakaopulver

1 TL Vanille-Extrakt

Für das Topping:

12 (gefrorene) Himbeeren

400 g dunkle Schokolade

Etwas Butter

Außerdem:

Runde Backform (Durchmesser 20 cm)

Kochtopf

Schüssel für Wasserbad

Hoher Tortenring

Palette / Konditormesser

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Ran an die Rührschüssel!

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und eine runde Backform (20 cm Durchmesser) einfetten und mit Backpapier auslegen. Mit dem Rührgerät die Butter und den Zucker zusammen für ca. 3 Minuten aufschlagen, bis sie schön hellgelb und fluffig ist. Das Eiweiß unter Rühren nacheinander zu der Butter-Zucker-Masse geben. In einer Schüssel Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Das Vanille-Extrakt in die Buttermilch geben. Die Mehlmischung  abwechselnd mit der Buttermilch  hinzugeben. Alles vermengen, aber nur so lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Wenn man zu lange rührt, wird der Teig nicht fluffig, sondern zäh 🙁

Jeweils 1/3  Teig in die Form geben und für ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Oder: Den Teig auf einmal in die Form geben und für ca. 1,5 Stunden backen und nach dem Backen zweimal waagerecht durchschneiden. Den Boden vollständig auskühlen lassen.

11007701_990675584290806_1363038835_n

Weiter zur Schokoladen-Buttercreme:

Das Eiweiß zusammen mit dem Zucker über einem Wasserbad vorsichtig unter Rühren erwärmen, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Das Wasserbad darf jedoch nicht zu heiß werden, sonst stock das Eiweiß und man kann es nicht mehr verwenden. Die warme Eiweiß-Zucker-Mischung mit dem Rührgerät oder einer Küchenmaschine so lange aufgschlagen, bis es steif  und abgekühlt ist. Die Masse muss auf jeden Fall kalt sein, sonst gerinnt sie, wenn sie mir der Butter in Berührung kommt. Die Butter in Stücke schneiden und nacheinander in die Eischneemasse geben und unterrühren. Dann den Puderzucker und das Vanille-Extrakt hinzfügen und weiterrühren. Falls sich die Masse krisselig wird und sich trennt, keine Sorge! Das ist normal. Einfach immer schön weiterrühren, bis die Creme schön geschmeidig und glänzend wird. Zum Schluss den Kakao unterrühren. Die Creme bei am besten bei Zimmertemperatur stehen lassen. Im Kühlschrank würde sie zu fest werden und nicht mehr verstreichbar sein.

11006059_990675577624140_286176895_n

Das Zusammensetzen:

Den ersten Boden auf eine hübsche Tortenplatte setzen. Den Boden mit etwas Buttercreme bestreichen und mit Heidelbeeren und Himbeeren belegen. Einen hohen Tortenring um den Boden legen und den zweiten Boden auflegen. Diesen ebenfalls mit Buttercreme bestreichen und Heidelbeeren und Himbeeren darauf verteilen. Den dritten Boden auflegen und mit Buttercreme besstreichen. Das Törten für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

Nach der Ruhepause darf das Törtchen aus seinem Tortenring-Gefängnis befreit werden. Die Torte jetzt komplett mit Buttercreme ummanteln, das geht am besten mit einer Palette. Erneut für 1 Stunde kalt stellen. Die Buttercreme muss nun richtig fest werden.

The best is yet to come!

Während sich das Törtchen nochmal richtig zurücklehnt, muss die Schokolade ran! Diese zunächst über einem Wasserbad langsam und vorsichtig schmelzen. Das Wasser darf auch hier nicht zu heiß sein, sonst brennt die Schokolade an. Damit sich die Schokolade besser über dem Törtchen verteilen lässt, habe ich etwas Butter hinzugefügt. So wird alles ein bisschen geschmeidiger 🙂

Die flüssige Schokolade kann nun vorsichtig über dem fertigen Schoko-Törtchen verteilt werden. Jetzt nur noch mit Himbeeren garnieren und schon ist das Traum-Törtchen mit ganz viel Schokolade und Liebe ♥ fertig!

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Bei uns war es übrigens so kalt, dass das die Schokolade schon leicht angefroren aussieht…aber irgendwie ist das auch ganz hübsch, oder?

Ich wünsche euch allen eine wunderbar süße Woche mit ganz viel Kuchen und noch mehr Liebe!

Alles Liebe, eure Maren! ♥

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

Schokoladen Buttercreme Torte Foto: Maren Schwarz

IMG_0023

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply