Dessert Kuchen Törtchen

Schokoladen – Tarte mit Himbeeren

September 15, 2014
Schokoladentarte Foto: Maren Schwarz
Hier kommt ein ganz besonderes Quartett für den Kaffeeklatsch: Zarter Mürbeteig, leckere Schokolade, frische Himbeeren und fluffig-leichte Sahne-Tupfen. Die Tarte ist einfach perfekt für den Mädels-Treff, einen Geburtstag oder einfach nur zum Genießen für Zwischendurch 🙂
Zwar braucht die Tarte auf Grund der Ruhe-, Back- und Abkühlzeit etwas länger, jedoch könnt ihr sie super gut schon am Vortag zubereiten. Ich verspreche euch, dass die Tarte dann immer noch ganz wunderbar köstlich sein wird!
Das Rezept ist für eine Springform mit 28 cm Durchmesser:
Für den Teig:
300 g Dinkelehl
125 g Butter
75 g Zucker
2 Eier
1 Msp. Salz
Für die Ganache:
400 g Zartbitterschokolade
200 ml Sahne
2 Eigelbe
30 g Butter
Für das Topping:
Ein paar Himbeeren
250 ml Sahne
 1 P. Sahnesteif
Außerdem:
Springform (28 cm Durchmesser)
Nudelholz
Hülsenfrüchte zum Blindbacken 
Spritzbeutel
Lochtülle
Schokoladentarte Foto: Maren Schwarz
Los gehts:
Den Ofen auf 175 Grad für das Blindbacken vorheizen. Mehl, Butter, Zucker, Eier und Salz in einer Schüssel mischen und zu einem Teig kneten. Schnell in Folie einpacken und für 20 Minuten ab in den Kühlschrank!
Währenddessen könnt ihr die Form fetten und mit Backpapier auslegen.
Nach der verdienten Ruhepause muss der Teig erneut durchgeknetet werden. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem  Nudelholz schön rund ausrollen. Legt den Teig in die Form und drückt ihn fest. Vergesst nicht einen kleinen Rand hochzuziehen. Piekst jetzt mit einer Gabel noch ein paar Mal in den Teig und füllt die Hülstenfrüchte hinein. Den Boden bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen für ca. 25 Minuten backen. Der Teig sollte dabei eine schöne Bräunung bekommen.
Nach den 25 Minuten Backzeit darf der Boden aus dem Ofen und sich vollständig abkühlen. Ich habe den Boden einfach in der Form gelassen. So konnte ich die Tarte später besser transportieren 🙂
 
Weiter zur Ganache:
Während der Boden auskühlt kann die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad langsam geschmolzen werden. Wenn die Schokolade flüssig ist, die Butter einrühren und schmelzen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und nach und nach die Eier einrühren. Als letztes die Sahne unterrühren und die Schoko-Masse auf den kalten Törtchenboden geben. Die fast fertige Tarte sollte nun für einige Stunden in den Kühlschrank, um fest werden zu können.
Mhhmmm lecker!
So herrlich sieht die Tarte nach ihrem Kühlschrank-Aufenthalt aus.
Jetzt kommt der entpannte Teil: Das Dekorieren!
Im Ringelrein:
Bei der Deko könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ich habe zuerst die Sahne mit dem Sahnesteif steif geschlagen und die Schlagsahne dann mit einer Lochtülle kreisförmig auf die Tarte gespritzt. Den inneren Bereich habe ich dann mit leckeren frischen Himbeeren aufgefüllt. Ihr könnt natürlich auch jede andere Frucht oder auch Pralinen verwenden.
Jetzt müsst ihr nur noch eine Sache tun: Genießt die leckere Tarte mit Freunden, der Familie oder mit wem auch immer ihr sie gerne teilen wollt!
Viel Spaß beim Nachbacken, alles Liebe, eure Maren!
Schokoladentarte Foto: Maren Schwarz
Schokoladentarte Foto: Maren Schwarz
Schokoladentarte Foto: Maren Schwarz
Schokoladentarte Foto: Maren Schwarz

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply