Hefeteig Kuchen Video

Hefezopf – Spezial

März 13, 2016
Hefezopf Foto: Maren Schwarz

Hefezopf, I love you!

Sucht ihr auch noch nach einem tollen Hefeteig – Rezept? Super! Denn diese Woche habe ich mir etwas ganz besonderes für euch überlegt: Ein Hefezopf – Spezial mit all meinen Tipps, Tricks und tollen Videos zum nachmachen. Da Könnt ihr nicht nur sehen wie man den Hefeteig herstellt, sondern euch auch ein paar Flecht-Varianten anschauen! Ist das nicht super?

Ich liiiiieeeebe ja Hefezopf und könnte ihn zu jeder Tages- und Nachtzeit futtern. Ich würde ihn erlich gesagt auch immer einem Stück Torte vorziehen (wenn er gut gemacht ist…Am besten von einer Hausfrau/ Bäuerin) Bisher habe ich meinen Hefezopf aber immer nur mit 3 Strängen geflochten. Oder mit Nussfüllung gefüllt. Oder mit Kirschen und Mohn. Alles super gut, aber: Dieses Mal habe ich mir einer richtigen Herausforderung gestellt: Der Zopf sollte mit 8 Strängen geflochten sein. Da ich im Internet keine gute Anleitung gefunden habe (zumindest keine, die ich verstanden habe), habe ich einen kleinen Crash-Kurs bei meiner Schwester gemacht, wobei dann auch die kleinen, netten Hefezopf-Tutorials entstanden sind…Und das beste: Wir haben so oft geübt, dass wir ganz schön viel essen konnten…Oh wie lecker!

Hefezopf Foto: Maren Schwarz

Das Rezept reicht für 1 (richtig) großen Hefezopf!

Für den Teig:

540 ml Milch

150 g Zucker

100 g Butter

1 Würfel frische Hefe (ca. 42 g)

1 Vanilleschote

1 EL Salz

1 kg Dinkelmehl

Außerdem:

Teigkarte

Hagelzucker

Mandeln (gehobelt)

Backpinsel

1 Eigelb

Etwas Milch

Hefezopf Foto: Maren Schwarz Hefezopf Foto: Maren Schwarz

Los geht´s!

    • Die Milch zusammen mit dem Zucker und der Butter leicht erwärmen, sodass sich die Butter auflöst. VORSICHT: Die Milch sollte jedoch nicht mehr als 40 Grad haben, sonst geht der Teig am Ende eventuell nicht auf!!! Die Hefe hineinbröseln und ebenfalls unter Rühren auflösen. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und zu der Milch-Mischung geben.
    • Das Dinkelmehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Die Milch-Mischung dazu geben alles mit den Knethacken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Nach dieser Kneterei muss er sich erst einmal entspannen!
    • Nachdem der Teig gegangen ist und etwas relaxed hat, darf er in 8 bleichgroße Teile geteilt werden. Ich wiege dazu immer erst den kompletten Teig und nehme dann mit einer Teigware immer gleich viel vom Teig weg, sodass jedes Stück ungefähr das gleiche wiegt. Die Teigstücke forme ich zu kleinen Kuglen und lasse diese zugedeckt für ca. 15 Minuten entspannen.
    • Sobald die 15 Minuten abgelaufen sind, beginne ich damit, die Kugeln zu ca. 50 cm langen Strängen auszurollen. Die Stränge lege ich der länge nach nebeneinander und drücke die Anfänge fest zusammen, sodass der Zopf später nicht mehr aufgehen kann.

 

In den Videos zeige ich euch jetzt, wie ihr den Hefeteig auf drei unterschiedliche Weisen flechten könnt!

1. Die Königsklasse: Hefezopf mir 8 Teig-Strängen

2. Der Klassiker: Hefezopf mit 3 Strängen

 

 

3. Das Hübsche: Hefezopf als toller Knoten auf 4 Strängen

 

  • Den Backofen auf 170°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Das Eigelb mit einem Schuss Milch verrühren und den Zopf damit einpinseln. Mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen und für ca. 35 Minuten goldbraun backen.
  • Den Hefezopf aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Jetzt müsst ihr nur noch die hübschen Ostereier hineinsetzen und fertig ist der perfekte Kuchen für die Oster-Kaffeetafel!

 

So ein Hefezopf braucht natürlich immer sehr viel Zeit, da man ihn zwischendurch immer wieder gehen lassen muss. Aber ich finde er schmeckt selbst gebacken einfach am allerbesten! Da gönne ich dem Teig gerne etwas Entspannungszeit und kleinere Massagen in Form von Kneteinheiten.

Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!

Alles Liebe, Maren!

Hefezopf Foto: Maren Schwarz Hefezopf Foto: Maren Schwarz

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Marieke März 19, 2016 at 9:43 am

    Liebe Maren,
    Der Zopf sieht perfekt aus und muss gleich heute Abend nachgebacken werden 🙂
    Ich habe dafür aber noch 2 kleine Fragen:
    Kann man auch Weizenmehl nehmen oder verhält sich der Teig dann anders? Und ich würde ihn gerne über Nacht ruhen lassen oder ist das zu lange?

    Liebe Grüße
    Marieke

    • Reply Maren März 19, 2016 at 3:33 pm

      Hallo liebe Marieke!

      Oh wie schön, dass du den Zopf nachbacken möchtest! Das freut mich total 🙂 Das Dinkelmehl kannst du 1:1 durch Weizenmehl ersetzen, das ich gar kein Problem. Ich denke du kannst den Teig auf jeden Fall über Nacht ruhen lassen, dann aber im Kühlschrank. Am nächsten Tag dann einfach die Teigkugeln 15 Minuten und den geflochtenen Zopf nochmal 30 Minuten gehen lassen, dann sollte das genauso klappen.

      Ganz liebe Grüße, Maren

  • Reply Süße Oster – Kränze aus Hefeteig – Törtchenzauber März 23, 2016 at 8:13 am

    […] noch ein Tipp: Für meinen letzten Hefezopf-Beitrag habe ich mehrere kleine Videos gedreht, die die Herstellung und das Flechten von Hefeteig […]

  • Leave a Reply