Kuchen Lemoncurd Torte

Mango Lemon Cream Pie

Mai 23, 2016

Knuspriger Keks-Nuss-Boden, fruchtiger Mango-Lemon-Curd und cremige Sahne: Ist das nicht ein echter Sommer-Traum? Gerade jetzt, wo es am Wochenede 26 Grad hatte, passt dieses Törtchen einfach ganz wunderbar. Und in Gedanken bin ich sowieso schon am Strand. Oder zumindest draussen auf der Terrasse und genieße die wärmenden Sonnenstrahlen. Und schon ist man in der perfekten Stimmung für dieses nette, weiß-gelbe Törtchen!

Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz

Mangos gehören fast schon zu meinen Grundnahrungsmitteln! Zm Frühstück gibt es bei mir nämlich immer Chia-Pudding. Am liebsten mit frischen Beeren, Cashew-Nüssen und: Mango! Deshalb musste ich jetzt unbedingt mal ein Törtchen daraus machen. Und damit das ganze nicht zu süß wird, durfte Zitrone auch eine Rolle darin spielen. Natürlich sollte die Torte nicht nur aus Obst bestehen! Es gesellen sich also NüsseButterkekseFrischkäse, etwas Butter und ein Hauch Schlagsahne dazu. Naja, eben alles, was der Seele gut tut!

Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz

Das Rezept reicht für eine Springform (20 cm Durchmesser mit hohem Rand)

Für den Boden:

200 g Butterkekse

200 g gemahlene Haselnüsse

150 g Butter

Für die Füllung:

150 g Mango (Fruchtfleisch)

Saft von 2 Zitronen

150 g Zucker

100 g Butter (in Stücken)

4 Eier

300 ml Sahne

200 g Frischkäse

6 Blatt Gelantine

Für das Topping:

200 ml Sahne

200 g Schmand

2 P. Vanillezucker

Außerdem:

Springform (Durchmesser 20 cm)

Pürierstab

Backpapier

Topf und Metallschüssel (für Wasserbad)

Zitronenscheiben für die Deko

Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz

An die Mango, fertig, los!

  1. Zuerst die Butter zerlassen. Die Kekse zerkrümeln und mit den gemahlenen Haselnüssen mischen. Eine runde Springform (20 cm Durchmesser) mit Backpapierstreifen auslegen. Die Keks-Nuss-Butter-Mischung in die Form drücken und einen hohen Rand hochziehen. Bis die Füllung fertig ist in den Kühlschrank stellen.
  2. Für den Mango-Lemon-Curd die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Zusammen mit dem Zitronensaft und dem Zucker preien pürieren. Die Fruchtmasse zusammen mit der Butter in eine kleine Metallschüssel geben. Etwas Wasser in einen Kochtopf erhitzen und die Metallschüssel darauf stellen. Die Butter über dem Wasserbad zerlassen.  Eier verquirlen und unter die Frucht-Butter-Masse geben. Unter rühren vorsichtig ca. 8 Minuten erwärmen, sodass die Masse andickt. Den Curd vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  3. Die Sahne steif aufschlagen. Den Frischkäse in einer Schüssel cremig rühren, Mango-Lemon-Curd dazugeben und ebenfalls verrühren. Die geschlagene Sahne unterheben. Die Gelatine nach Packungsanweisung auflösen und unter die Curd-Sahne-Masse heben. Für ca. 30 Minuten kühlen.
  4. Die Springform mit dem Keksboden aus dem Küchenschrank nehmen und die Curd-Sahne-Masse einfüllen. Für 1 Stunde kühlen.
  5. Für das Topping die Sahne steif aufschlagen. Den Schmand zusammen mit dem Vanillezucker verrühren, die geschlagene Sahne unterheben. Die Sahnecreme auf der Curd-Sahne glatt verstreichen. Erneut für ca. 30 Minuten kühlen.
  6. Vor dem Servieren die Torte aus der Springform nehmen und mit Zitronenscheiben dekorieren.
  7. Anschneiden, reinbeißen und genießen 🙂

DSC_0032

Und schon habt ihr euer ganz eigenes, perfektes Sommer-Törtchen! Ich wünsche euch allen noch eine tolle Woche mit ganz vielen süßen Momenten!

Alles Liebe,

eure Maren!

DSC_0048 Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz Mango Lemon Cream Pie Foto:Maren Schwarz DSC_0043

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Christine Juli 13, 2016 at 4:41 pm

    Wow, sieht der Kuchen lecker aus! Ich würde am liebsten sofort ein Stück zum Abendbrot essen 🙂 Vielleicht schaffe ich es am Wochenende das rezept nachzubacken. Liebe Grüße, Christine von http://www.genussgeeks.de

    • Reply Maren Juli 14, 2016 at 8:45 am

      Ohhh wie lieb von dir Christine! Vielen Dank, es freut mich total, dass dir das Törtchen gefällt 🙂 Falls du den Mango Lemon Cream Pie machst, würde ich mich seeeehr über ein Bild freuen <3

      Alles Liebe, Maren

  • Reply Elfi Bartsch Juli 14, 2016 at 4:12 pm

    Bin gerade am Mango Lemon Pie. Deine Angabe bzgl. der Springform (20cm) kann nicht stimmen. Die Mengen sind wohl eher für eine 26er Springform gedacht ! Bin etwas angesäuert. Bitte korrigieren, damit nicht noch andere darauf vertrauen.

    • Reply Maren Juli 14, 2016 at 4:26 pm

      Hallo liebe Elfi!

      Erstmal freue ich mich total, dass du das Törtchen nachgebacken hast. Es tut mir Leid, dass es nicht ganz geklappt hat 🙁 Ich habe tatsächlich eine 20er Springform genommen. Diese hatte aber einen sehr hohen Rand. Vielleicht war es deshalb bei dir zu viel. Oh man, das ist echt schade! Ich hoffe die Torte schmeckt dir trotzdem! Ganz liebe Grüße, Maren

  • Reply Elfi Bartsch Juli 15, 2016 at 2:24 am

    Hallo Maren, Vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung. Ich hab ne “normal” hohe 20er Springform, dann liegt es wohl an dem. Ist nur schade, daß ich die oberste Schicht nicht mehr drauf bekomme. Das nächste mal mache ich es in einer 26er 😉
    Schmecken wird sie ganz sicher, sind ja nur gute Sachen drin, aber ich melde mich nach dem Test. Hab Deine Seite schon abboniert. Liebe Grüße, Elfi

  • Reply Nicole Juli 28, 2016 at 9:40 am

    Hallo Maren,
    ich habe 2 Fragen: Kann man die Torte auch einen Tag vorher vorbereiten?
    Und…meine Tochter hat eine Erdnussallergie und alle Haselnussprodukte, die man so kaufen kann, können Spuren von anderen Nüssen enthalten… Kann ich die angegeben Nüsse dann vielleicht einfach weglassen und durch die gleiche Menge an Keksen nochmals ersetzen?
    Lieben Gruß Nicole

    • Reply Maren Juli 28, 2016 at 1:38 pm

      Hallo liebe Nicole!

      Ja, die Torte kannst du problemlos auch schon am Vortag machen 🙂 Sie schmeckt dann immer noch ganz wunderbar. Die Nüsse kannst du auf jeden fall auch weglassen und dafür einfach die selbe Menge an Keksen nehmen. Das geht auch! Du könntest die Nüsse auch durch Vollkornkekse ersetzten, dann bekommt der Boden einen intensieveren Geschmack 🙂 Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und die Torte für deine Tochter wird toll und lecker 🙂 Ich würde mich natürlich total über ein Bild davon freuen!

      Liebe Grüße, Maren

  • Reply Nicole Juli 28, 2016 at 2:19 pm

    Danke für die schnelle Hilfe! Ich werde dann eine Rückmeldung geben!

  • Reply Simone August 12, 2016 at 6:44 am

    Hey Maren, ich habe deine Torte nachgemacht und bin total begeistert. Statt weißem Zucker habe ich Kokosblütenzucker und etwas Rohrohrzucker genommen, das hat auch total gut geklappt. Wenn ich sie noch mal backe, würde ich aber gern auf die Gelatine verzichten. Hast du Erfahrung mit nicht-tierischen Alternativen wie Agar-Agar? Kannst du mir da was empfehlen?

    • Reply Maren August 12, 2016 at 7:37 am

      Hallo liebe Simone!

      Ich freue mich total, dass dir die Torte gefällt und alles gut geklappt hat 🙂 Ich habe schon ein paar mal was mit Agar-Agar gemacht. Das hat eigentlich immer sehr gut geklappt, man muss sich einfach nur genau an das halten, was hinten auf der Packung steht. Ich glaube, dass 1 TL Agar-Agar ungefähr 5 Blätter Gelatine ersetzt. Und es muss auf jeden Fall erhitzt werden, sonst löst es sich nicht auf. Aber das sollte ja kein Problem sein! Ich würde mich freuen, wenn du mir bereichtest wie es geklappt hat!

      Liebe Grüße, Maren

    Leave a Reply