Cupcakes Dessert Hefeteig

Heidelbeer – Hefeschnecken

Oktober 18, 2014
Hefeschnecken mit Heidelbeeren Foto: Maren Schwarz

Hallo Freitag, ich hab´ dich vermisst…Endlich steht das Wochenende vor der Tür und es darf wieder gebacken werden!

Als Kind waren Heidelbeeren immer meine Lieblingsbeeren und auch heute esse ich sie noch so gerne! Aber natürlich nur die echten Waldheidelbeeren aus dem Schwarzwald. Die schmecken nämlich ganz super duper süß und lecker! Und dann, wenn sie im Ofen gebacken werden, entfalten die tollen Beeren ihren vollen, zauberhaften Geschmack. Deshalb habe ich sie einfach mal in meine geliebten Hefeschnecken mit eingebacken. Mit etwas Butter, Zimt und Zucker schmecken sie einfach nur herrlich.

Passend zur Jahreszeit präsentieren sich die hübschen Schnecken auf schönem Herbstlaub und gefrorenen Beeren. Das macht Lust auf Süßes!

Hefeschnecken mit Heidelbeeren Foto: Maren Schwarz

Das Rezept reicht für ca. 16 Hefe-Schnecken

Für den Hefeteig:
300 g Dinkelmehl (630)
30 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
100 ml Milch
45 g Butter
1/2 Würfel Hefe

Für die Füllung:

50 gr. flüssige Butter

50 gr. Zucker

1 P. Vanillezucker

1 TL Zimt

100-150 g Waldheidelbeeren

Außerdem:

Nudelholz

Backblech

Backpapier

An die Schnecken, fertig, los!
 
Die Butter zusammen mit der Milch in einem kleinen Topf erwärmem, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milchmischung sollte nicht kochen, sondern nur leicht erhitzt werden. Den Topf vom Herd nehmen, die Hefe zerbröseln und in der warmem Milch-Butter-Mischung auflösen.
Wenn das erledigt ist, die restlichen Zutaten hinzugeben und alles mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Ab jetzt müsst ihr sehr vorsichtig sein. Die Teigkugel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einen warmen Ort stellen. Hier darf der Teig sich für 45 Minuten ausruhen. In dieser Zeit wird er sich ungefähr um das Doppelte vergrößern und sich schön aufplustern.

Während der Teig geht, den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Jetzt zum Herzstück der Schnecken: Die Füllung

Hierfür die Butter in einem kleinen Topf langsam schmelzen. Den Zucker, Vanillezucker und den Zimt hinzugeben und auflösen. Die Füllung vorerst beiseite stellen und einfach nur den unschlagbaren Duft genießen.



Zurück zum Teig:

Wenn der Teig sich richtig schön vergrößert hat, könnt ihr ihn nochmal durchkneten und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Die Butter-Zucker-Zimt-Mischung auf dem Teig verstreichen. Dabei an jeder Seite einen Rand freilassen, damit nicht alles aus der Teigrolle herausläuft. Jetzt noch die Heidelbeeren darauf verteilen und den Teig zu einer Rolle aufrollen. Von dieser Rolle könnt ihr ca. 4 cm breite Stücke abschneiden und sie wahlweise in Muffinförmchen legen oder einfach so auf einem Blech verteilen.

Die Schnecken müssen jetzt für ca. 20 Minuten in den Backofen.

ährend der Backzeit wird der Ofen einen herrlich-süßen Duft in der ganzen Wohnung verbreiten! Am liebsten würde ich diesen “frisch gebacken” Duft konservieren und als Raumspray jeden Tag versrpühen… Hihi 🙂

Die Schnecken dürfen den Ofen jetzt verlassen und auskühlen…oder gleich warm verspeist werden! Vielleicht mit einer Kugel Vanille-Eis? Oder Schlagsahne?

Mhmm…Die Heidelbeer-Hefeschnecken sind wirklich unglaublich köstlich! Die süßen Beeren haben gerade noch Saison, also backt das Rezept schnell nach!
Viel Spaß mit den Schnecken und ein wunderschönes Wochenende!
Hefeschnecken mit Heidelbeeren Foto: Maren Schwarz Hefeschnecken mit Heidelbeeren Foto: Maren Schwarz Hefeschnecken mit Heidelbeeren Foto: Maren Schwarz
Alles Liebe, eure Maren!
P.S.: Wer es noch etwas süßer mag, kann die Schnecken noch mit einem leckeren Guss bestreichen. Dazu ca. 100 g Puderzucker mit 2 EL Heidelbeersaft vermischen. Ratz-fatz ist das süße Topping fertig!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Dieter Hollender November 24, 2016 at 6:04 am

    Im Rezept fehlen bei der Füllung die Heidelbeeren….

    • Reply Maren November 24, 2016 at 9:21 am

      Hallo Dieter,

      Die Füllung wird aus Flüssiger Butter, Zimt und Zucker gemacht. Die Heidelbelbeeren werden dann einfach so auf den Teig gelegt 🙂 Steht ganz unten im Rezept. Ich hoffe dir gefallen die Hefeschnecken!

      Liebe Grüße, Maren

  • Reply Dieter Hollender November 30, 2016 at 5:35 am

    Vielen Dank,
    du gibst dir wirklich viel Mühe. Ich hatte leider nicht die richtigen Blaubeeren und musste auf TK ausweichen: Viel zu flüssig. Meinen Nachbarn – ich leb in Asien – hats trotzdem geschmeckt. Dankeschön!

  • Leave a Reply