Dessert Kuchen Layercake Sahne Schokolade Törtchen

Feigen – Törtchen

Oktober 3, 2014
Feigen - Torte Foto: Maren Schwarz
Dieses Wochenende war ich mutig und habe mich an etwas neues getraut: an Feigen! Für euch ist das bestimmt ganz normal, für mich war es aber etwas besonderes, da ich die Früchte noch nie zuvor probiert hatte. Nachdem ich mehrere Freunde damit beauftragt hatte, mir den genauen Geschmack zu beschreiben, (Danke noch an Anna-Lisa, Anna und meine liebe Schwester!) kam ich zu dem Entschluss, die Früchte einfach mal mit Schokolade, Karamel und Sahne zu kombinieren. Damit kann man schließlich nichts falsch machen!
Ich habe am Samstag also meiner Kreativität freien Lauf gelassen und ein tolles Rezept für euch kreiert: Saftiger Schokoladenboden, leckere Sahne, süßes Feigen-Fruchtfleisch und eine Ummantelung aus einer hammermäßigen Karamell-Creme…Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen oder?
Also wenn ihr Lust auf so eine süße Sünde habt, dann backt das Rezept doch einfach auf der Stelle nach! Schließlich braucht es weder einen Grund, noch einen Anlass, um Kuchen zu essen 🙂 Törtchen gehen einfach immer!
Feigen - Torte Foto: Maren Schwarz
Das Rezept ist für eine Springform mit 20 cm Durchmesser gedacht:
Für den Teig:
  180 g Dinkelmehl
50 g Butter
6 EL Kakao-Pulver
2 TL Backpulver
1 TL Back-Soda
1 Prise Salz
200 g brauner Zucker
2 Eier
150 ml Milch
6 EL heißes Wasser
Für die Füllung:
250 ml Sahne
1 P. Sahnesteif
6 Feigen
Für das Frosting:
230 g Zucker
70 ml Wasser
250 ml Sahne
450 g Butter
 500 g Zarbitterschokolade
4 TL Vanille-Extrakt
Außerdem:
Auskühlgitter
Palette / Konditormesser
Feigen - Torte Foto: Maren Schwarz
Bereit? Na dann los!
Zunächst den Ofen auf 180 Grad (Heißluft) vorheizen. Die Springform fetten und mit Backpapier auskleiden. Ich habe übrigends eine beschichtete Springform, die ich nicht fetten muss! Das spart Kalorien und Zeit 🙂
Die Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. In einer Schüssel das Dinkelmehl mit dem Backpulver, dem Backsoda, Kakao, Salz und Zucker mischen. Das schöne bei braunem Zucker ist, dass er während dem Backen super lecker karamellisiert. Das gibt einen besonders feinen Geschmack!
Fügt der Mehl-Mischung die flüssige Butter, die Milch und das heiße Wasser hinzu und vermengt alles zu einem glatten Teig.
Den Teig in die vorbereitete Form geben und für ca. 50 Minuten backen. Am besten mit der Stäbchenprobe kontrollieren!
 Nach Ablauf der Backzeit den Boden noch für 20 Minuten in der Form lassen. Dann aus der Form auslösen und vollständig abkühlen lassen.
Heruntergefallene Brösel schon mal zu Sicherheit kosten *hihi*
Weiter zum Füllung:

Die Sahne mit dem Sahnesteif fest aufschlagen und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. Mit einem Messer die Feigen halbieren und mit einem Löffel die Früchte aushöhlen. Das Fruchtfleisch mit dem Löffel zerdrücken und ebenfalls in den Kühlschrank stellen.

Fehlt nur noch das Frosting:
 
Die Schokolade klein hacken un in eine Schüssel geben. Den Zucker mit Wasser in einem Topf karamellisieren lassen, bis er eine schön braune Farbe angenommen hat. Dann den Topf sofort vom Herd nehmen und Sahne sowie das Vanille-Exrakt einrühren. Vorsicht: Das kann ganz schön spritzen!
Den Topf wieder auf den Herd stellen und die Masse erwärmen. Die noch heiße Masse über die Schokolade geben und diese darin unter Rühren auflösen. Das ganze mit einem Rühgerät cremig aufschlagen und währenddessen die Butter nach und nach unterrühren. Das Frosting im Kühlschrank abkühlen lassen. Bevor ihr später das Frosting auf dem Törtchen verteilt, schlagt ihr es am besten nochmal kurz mir dem Rührgerät auf, damit es schön cremig bleibt!
All together now!
Ist der Boden vollständig ausgekühlt, könnt ihr ihn zweimal quer durchschneiden, sodass ihr drei gleichmäßige Tortenböden habt. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte oder einen Teller stellen und ihn mit etwas Fruchtfleisch bestreichen. Danach die Hälfte der Sahne darauf geben und ebenfalls verstreichen. Das Gleiche mit dem zweiten Boden wiederholen und den dritten am Ende oben drauf setzen, damit ihr einen geraden Abschluss habt. Ummantelt das Törtchen jetzt mit dem Karamell-Frosting und steicht alles glatt. Je nach Geschmack könnt ihr das Törtchen dann noch verzieren!
Et voilà! Fertig ist euer Feigentörtchen. Obwohl ich gegenüber den Feigen skeptisch war, muss ich sagen, dass es wirklich wahnsinnig gut geschmeckt hat! Schön saftig und cremig. Für alle Liebhaber von Schokolade und Karamell ein absolutes Muss!
Viel Spaß mit dem Törtchen und probiert doch auch einfach mal öfters was neues aus 🙂
Alles Liebe, eure Maren!
Feigen - Torte Foto: Maren Schwarz
Feigen - Torte Foto: Maren Schwarz Feigen - Torte Foto: Maren Schwarz

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply