Dessert Kuchen Schokolade

Schokokuchen mit Birnen

Oktober 18, 2014
Schoko - Birnen - Kuchen Foto: Maren Schwarz

Heute auf dem Backplan: In Schokoteig versunkene Birnen. Yum!

Ich bin ja eher nicht der Freund von konventionellen Dingen. Ich mag es, wenn Dinge auch mal ungewöhnlich und besonders sind. Deshalb dachte ich mir: Birnen sind so hübsch, warum soll man sie immer kleinschneiden und im Kuchen verstecken, wenn sie doch auch im Ganzen rein können? Gesagt – getan!

Um nicht ganz so unkonventionell zu sein, habe ich auf altbewährtes zurückgegeriffen: Den Rührteig von Mama! Der geht wirklich immer. Ein paar Löffel Kakao-Pulver dazu und schon hat man die leckere Grundlade für diesen hübschen Kuchen.

Das Rezept reicht für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:

Für den Teig:

125 g Butter

130 g Zucker

3 Eier

200 g Dinkelmehl

2 TL Backpulver

2 EL Kakao

5 EL Milch

Für die “Füllung”:

6 ungefähr gleich große Birnen

Ca. 500 ml Wasser

2 TL Zucker

2 TL Zimt

2 TL Zitronensaft

Außerdem:

Etwas Butter zum Einfetten

Springform mit 26 cm Durchmesser

Etwas Puderzucker

Schoko - Birnen - Kuchen Foto: Maren Schwarz

Und los!

Den Backofen wie immer zuerst auf 180 Grad (Heißluft) vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten.

Das Wasser in einem Topf mit 2 TL Zucker, 2 TL Zimt und 2 TL Zitronensaft erhitzen. Währenddessen die Birnen schälen und das Gehäuse vorsichtig von unten mit einem Messer entfernen. Damit ihr die Birnen später im Ganzen in den Teig stellen könnt, solltet ihr aufpassen, dass ihr die Birnen nicht beschädigt beim Entkernen. Wenn die Wasser-Mischung kocht den Topf vom Herd nehmen und die Birnen im süßen Sud ca. 15 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Butter cremig aufschlagen. Den Zucker dazugeben und weiter rühren. Nach und nach die beiden Eier hinzugeben und jeweils ca. 30 Sekunden einrühren. Mehl, Backpulver und Kakao abwechselnd mit der Milch in den Teig rühren. Der fertige Teig kann jetzt in die vorbereitete Springform und dort auf die Birnen warten.

Die durchgezogenen Birnen aus dem Sud holen und mit einem Küchenpapier leicht abtupfen. Auf dem Teig verteilen und den Kuchen dann für ca. 45 Minuten im Backofen backen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ich mag ja gebackene Früchte seeehr gerne. Die Birnen sind richtig schön weich und aromatisch wenn sie aus dem Backofen kommen! Zusammen mit dem Schokoteig sind sie perfekt für eure Kaffeerunde.
Wie ihr seht, gab es bei mir noch etwas (von der Schwiegermama) selbstgemachten Birnenlikör dazu. Das schmeckt super! Natürlich passt auch Birnensaft und etwas Sahne ganz wunderbar dazu.
Mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen 🙂
 Schoko - Birnen - Kuchen Foto: Maren Schwarz
Alles liebe und einen tollen Tag, eure Maren!
Schoko - Birnen - Kuchen Foto: Maren Schwarz

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply